Klischees zu Sterne-Restaurants

(Michelin-)Sterne-Restaurants sind enorm teuer!

Kommt auf die jeweilige Definition von teuer an. Ist es teuer einmal im Monat für ca. 180.- CHF essen zu gehen und ein wunderbares (Ess-)Erlebnis zu haben? Oder ist es teuer 4x im Monat in ein nicht vergleichbares Restaurant mit TK-Pommes und zu Tode panierten Schnitzeln (nach Wiener Art!!!) für jeweils 45.- CHF essen zu gehen?
Das soll jede Person selber entscheiden.

Man muss mindestens mit Hemd, aber am liebsten im Anzug essen gehen

Piep egal!
Zumindest in den meisten Restaurants. Es gibt Restaurants in diesem Format, in denen es Dresscodes gibt. Diese Dresscodes stehen immer klar ersichtlich bei der Reservation auf der Webseite, oder werden bei telefonischer Reservation mitgeteilt. Es kam auch schon vor, dass ich im Hoodie mit Jeans, Sneakers und Skater-Shirt in einem solchen Restaurant gesessen bin, ohne jegliche Beanstandung oder anderem Service gegenüber Personen im Anzug.

(Michelin-)Sterne-Restaurants sind nobel und sehr elitär…

Hat weder mit der Anzahl Sterne noch mit der Art des Restaurants zu tun. Es gibt Pubs (vor allem in England) die durchaus 2 Michelin Sterne haben. Dagegen gibt es Nobel-Restaurants die keinen Michelin Stern haben.

Es gibt 5-Sterne Restaurants

Nein, zumindest nicht im Bereich Restaurants. Sterne im Restaurant-Bereich werden durch Michelin verteilt, hierbei ist die höchste Sterne-Anzahl 3. Ein Restaurant in einem 5-Sterne Hotel, ist weder automatisch ein 5-Sterne Restaurant, noch muss das bedeuten, dass dieses Restaurant überhaupt einen Michelin Stern hat. Michelin bewertet auch nicht Weltweit, sondern nur in den Regionen, für die es einen Michelin-Führer gibt.

Kennt ihr noch mehr Klischees? Dann teilt diese doch in den Kommentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.