Sala of Tokyo in Zürich (CH)

Dies ist ein Kurzbericht zum Besuch im Sala of Tokyo in Zürich. Es gilt als das japanische Restaurant ausserhalb von Japan schlechthin und ist bekannt für die authentische, japanische Küche. Dies scheint dem Gault Millau 16 Punkte wert zu sein. Wir hatten an diesem Abend das Sukiyaki-Menü und dazu je eine Vorspeise und ein Dessert, die wir à la Carte bestellt haben. Vom Dessert gibt es leider keine Bilder.

Als Otohshi (Amuse Bouche) wurde eine Zubereitung aus Tofu auf Chinakohl mit Miso gereicht.


Die gewählten Vorspeisen waren Tempura und Hotateyaki (Gegrillte Jakobsmuscheln mit crunchy powder).


Vor dem eigentlichen Hauptgang wurde nun die im Sukiyaki-Menü inbegriffene Misoshiro (Miso-Suppe) serviert.


Sukiyaki ist ein sogenanntes Nabemono (Eintopfgericht) es ist zu vergleichen mit dem weit verbreitenden Fondue-Chinoise, der Topf ist hier aber weniger tief und breiter. Man tunkt bei Sukiyaki das Fleisch zum Kochen nicht in eine Brühe (das wäre dann Shabu-Shabu) sondern in eine süssliche Sauce auf Soja-Saucen-Basis (gemeinhin bekannt als Sukiyaki-Sauce).


Das Essen im Sala of Tokyo kann man als sehr authentisch bezeichnen, das Essen war gut, die Fleischqualität sehr gut, aber alles in allem nichts bahnbrechendes. Aber dennoch ein interessanter Besuch und eine gute Grundreferenz für japanisches Essen.

Bewertung

BewertungsartBewertungBegründung
Essen:6Gutes Essen und gute Produkte. Authentisch japanisch, aber man sollte nichts bahnbrechendes erwarten.
Ambiente:2Das Ambiente wirkt zwar sehr japanisch, aber auch sehr altbacken und dunkel. Beim Eintritt und auch Platzieren am Tisch fühlt man sich nicht direkt wohl.
Service:2Der Service war freundlich (zumindest die Damen), aber man fühlte sich jetzt nicht spezifisch umsorgt. Miso wurde hingestellt ohne Kommentar oder sonst etwas.
Preis-Leistung:2Die Preise sind zwar in Punkte Qualität angemessen, aber zum Rest doch eher etwas am oberen Limit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.